Erkenne dein Potenzial: Die Geschichte vom Adler und dem Huhn

Kindern erzählt man Geschichten zum Einschlafen, Erwachsenen damit sie aufwachen. In diesem Artikel geht es darum zu verstehen, weshalb die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass du kein erfolgreicher Adler wirst, sondern ein Huhn bleibst. Es sei denn, du fängst an zu verstehen und triffst dann eine Entscheidung.

Sei gespannt, denn nach der folgenden Geschichte wirst du unausweichlich eine Entscheidung treffen. Es ist wahrscheinlich sogar die wichtigste Entscheidung deines Lebens.

Die Geschichte vom Adler und dem Huhn

Ein Bauer fand einmal ein Adler-Ei und legte es in das Nest einer gewöhnlichen Henne.

Der kleine Adler schlüpfte mit den Küken aus und wuchs mit ihnen zusammen auf.

Sein ganzes Leben lang benahm er sich wie die anderen Küken, weil er ja dachte, er sei einer wie sie.

Er gackerte und gluckste wie sie, er schlug mit den Flügeln und flatterte immer nur ein kleines Stück, genauso wie die anderen Hühner.

Und er scharrte in der Erde nach Würmern und Insekten, auch das tat er wie die anderen.

So verging Jahr um Jahr und wie der Adler älter wurde, sah er eines Tages einen herrlichen Vogel, der hoch oben am wolkenlosen Himmel seine Kreise zog.

Anmutig und majestätisch schwebte er durch die Lüfte, fast ohne mit seinen kräftigen großen Flügeln zu schlagen.

Ehrfürchtig blickte er empor.

“Wer ist das?” fragte er ein älteres Huhn, das gerade neben ihm stand.

“Das ist der Adler, der König der Vögel”, antwortete das Huhn.

“Wäre es nicht herrlich, wenn wir auch so hoch am Himmel kreisen könnten?”

“Vergiss es”, sagte das Huhn. “Wir sind Hühner. Du und ich, wir sind von einer anderen Art.”

In den Wochen danach träumte er oft davon, wie schön es wohl wäre, am Himmel so erhaben seine Kreise ziehen zu können wie dieser Adler. Die Zeit verging und so lebte er mit den anderen Hühnern so weiter, wie bisher und starb letztlich in dem Glauben, ein Huhn gewesen zu sein. Ein Huhn mit einem großen Traum.

 

Was will uns diese Geschichte sagen?

Wenn ich mich so umblicke, dann sehe ich auch bei uns Menschen viele, die ihr eigenes Potenzial aus einer Hühner-Perspektive heraus wahrnehmen.

Sie blicken ehrfurchtsvoll auf die Adler und geben sich damit ab, ein Leben zu Leben, was weit hinter ihren Möglichkeiten zurückbleibt, da sie meinen, nicht das Zeug zum Adler haben.

Sie halten sich für Hühner.

Tatsächlich ist dies das größte Missverständnis dieser Leute. Es ist schlichtweg eine falsche Annahme.

Ich weiß, dass jeder Mensch großartig ist und das Potenzial zum Adler hat, wenn er nur möchte.

Lies noch einmal den letzten Satz:

Ich weiß, dass jeder Mensch großartig ist und das Potenzial zum Adler hat, wenn er nur möchte.

Da steht nicht, dass ich das glaube oder dass ich es denke oder es mir wünsche.

Ich weiß es.

Definitiv.

Das schreibe ich nicht, um dir Mut zu machen oder um gute Laune zu verbreiten. Nein. Ich schreibe das, damit du aufwachst, falls du das noch nicht wissen solltest.

Wache auf. Es ist anders. Jeder Mensch ist von Natur aus voller Fülle und hat das Potential zum Adler, wenn er nur möchte.

Jeder. Auch du. Dazu brauchst du keinerlei Vorkenntnisse, musst nichts kaufen, kannst deine Religion beibehalten, nichts. Du musst es nur erkennen. Und frage dazu bitte nicht wieder ein Huhn!

Meine Mission ist es die Menschen darin zu unterstützen, ihr in ihnen innewohnendes Übermaß an Fülle und Potenzial, wiederzuentdecken und es freizulegen.

Ich spreche von der Fülle, die du bei jedem Kind sehen kannst.

Die auch zu dir gehörte, die dein fröhliches Wesen einmal  ausmachte und dieses Übermaß an Glück und Zufriedenheit von dem du dich auf deinem Weg zum Erwachsenen immer mehr entfernt hast.

Als Kinder haben wir noch einen sehr guten Zugang zu unseren Bedürfnissen zu unserem Herzen und vertrauen unserm Instinkt, unserem Bauchgefühl.

Kinder leben sehr im Hier und Jetzt, sie wissen ganz genau was sie gerade wollen, was sie nicht wollen.

Sie haben einen direkten Zugang zu ihren Gefühlen.

Sie tun das, was sie tun mit voller Hingabe und Achtsamkeit. Ihr innerer Kompass funktioniert tadellos und verlässlich. 

Stress, Depression, Burn-out, Zukunftsängste, notorisches Grübeln, Magenbeschwerden, Schlaflosigkeit sind bei ihnen im System noch nicht angelegt.

Dieses Programm wird ihnen erst später von den andern Hühnern aufgespielt.

Die ihnen sagen wie das Leben so läuft, ihnen sagen was sie alles nicht dürfen, was sie alles nicht können, was sie alles falsch machen und dass sie anders zu sein haben, als sie tatsächlich sind.

Von Menschen, die sich selbst als Huhn ansehen und die ihre Kinder zu guten Hühnern erziehen wollen. Und spätestens in der Schule wird ihnen klar:

Ich bin ein Huhn und wenn ich irgendwo die Note eins bekomme, dann bin ich sogar ein „sehr gutes“ Huhn. 

Eins ist klar:

Ähnlich wie bei unserer Geschichte ist die Wahrscheinlichkeit dadurch hoch, dass du dich eher als ein Huhn wahrnimmst und dich in der Folge auch so entwickelst.

Leider entfernen sich die meisten Menschen  so in ihrer Jugend immer weiter weg von ihrem ursprünglichen starken und gesunden Kern.

Sie fokussieren sich nach Außen, vergleichen sich andauernd mit anderen Hühnern und passen sich so immer weiter an.

Sie entwickeln Ängste, negative Glaubenssätze und Prägungen, die sie unbewusst davon abhalten ihr Leben in Glück, Zufriedenheit und Stärke zu leben.

Die sie davon abhalten ihre wahren Stärken, Bedürfnisse und Ziele klar zu kennen.

Die sie davon abhalten ein Leben gemäß ihrer Bedürfnisse erfolgreich und in Adler-Qualität zu leben.

Und das an jedem Tag ihres Lebens.

Viele werden sich irgendwann bewusst, dass das ja noch nicht alles gewesen sein kann was sie in ihrem Leben erleben.

Sie sehnen sich nach Zufriedenheit, Glück, Orientierung und Erfolg in ihrem Leben.

Und jetzt wird es spannend:

Während die einen den Symptomen dieser Krise mit Verdrängung oder Flucht in Konsum, Suchtmitteln oder anderen Ablenkungsmanövern zu entkommen suchen, machen sich andere auf den Weg um zu einer nachhaltigen Besserung zu gelangen.

Wenn du das auch von dir kennst, dann möchte ich dich ermutigen dich auf den Weg zu deiner ureigenen Stärke zu machen. Deinem Quell von Kraft, Freude und Zielklarheit.

Ich möchte dich unterstützen, dir bewusst zu werden, was dich in deinem Leben heute hemmt, was dich daran hindert, ein Leben als Adler zu führen.

Ich möchte dich unterstützen, wie du deine Prägungen erkennen kannst und dir zeigen wie du sie überwinden kannst.

Dich an den Punkt bringen, an dem du dein Adler-Potenzial ganz klar vor dir siehst und dich neu entscheiden kannst, wie du dein künftiges Leben gestalten möchtest.

Dich auf deiner Reise zu begleiten, auf der Reise zu dir, zu dem Punkt wo du anfängst dein volles Potential selbst zu entfalten, und dich in den Himmel erhebst, um von nun an dort oben deine Kreise zu ziehen.

Alles, was du dazu brauchst, hast du bereits an Bord, weil du in Wirklichkeit ein Adler bist und kein Huhn.

Es geht nicht darum, dich mit einem Adler-Kostüm zu verkleiden.

Es geht darum diese verschüttet geglaubte Fülle zu wiederzuentdecken, sie freizulegen. Das Potenzial musst du dir nicht antrainieren, du hast es bereits, jetzt musst du es nur noch ent-falten.

Lass uns ein Experiment machen: Stell dir vor, es geht nun um die wichtigste Frage in deinem Leben.

Sie entscheidet, welchen Weg du von nun an gehen möchtest.

Dazu lädst du dich als einen guten und weisen Freund ein, der dir eine ehrliche Antwort gibt. Ihr betrachtet nun dein Leben und hier ist die Frage:

Hast du (füge an dieser Stelle deinen Namen ein), heute das Gefühl wie ein Adler am wolkenlosen Himmel deines Lebens deine Kreise zu ziehen? Voller Kraft, Freude und Zuversicht? Genießt du dein Leben heute, so wie es ist, aus vollen Zügen?

Falls nicht, dann überlege dir, ob du heute Abend wieder mit den anderen in den Hühnerstall zurückgehst oder ob du dich auf die Suche machst zu deinem wahren Naturell, zu deiner Kraft, zu deinem Leben als Adler.

Überlege dir, wer wärst du in dieser Geschichte lieber? Wessen Leben fühlt sich glücklicher, freier und erfolgreicher an? Wer von den beiden ist zufriedener?

Ich denke, beide Optionen sind ok, solange man selbst eine bewusste Entscheidung trifft.

Man kann auch ein glückliches Huhn sein.

Aber dann mache dich nicht damit unglücklich, indem du dich weiterhin nach einem Adler-Leben sehnst.

Dann sei einfach ein glückliches Huhn.

Ich habe mich für den Adler entschieden. Und ich kann dir sagen, dass es sich noch viel besser anfühlt, als ich es mir früher je erträumt hatte.

„Jeder Mensch verfolgt einen Traum in seinem Leben. Entweder den eigenen oder den eines anderen.

Gib acht, dass Du Deinen eigenen Traum verfolgst.“ 

– Christopher La Brec

 

 

Wie ist es bei dir? 

Hast du dich bereits aktiv mit dieser Frage auseinandersetzt und eine Entscheidung für dich getroffen?

Hinterlasse mir bitte einen Kommentar, was du dazu denkst.  

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.